Wie alles begann..

2004 war ein schicksalhaftes Jahr für mich (uns) . Im Frühjahr kam meine Nachbarin und erzählte mir von Hunden in Spanien , wie schlecht es denen dort ginge und das es da Galgos gebe die auf brutale Art und Weise umgebracht werden. Ich bekam von ihr ein paar Internet Seiten und schaute sie mir Abends an. Ich war einfach schockiert was da mit den Hunden passierte. Das sie, wenn der Jäger sie los werden wollte , an Bäume gehängt werden und zwar so das die Hinterbeine noch auf den Boden kamen ,so das sie stundenlang um ihr Leben kämpfen. Erst wenn ihre Kraft nicht mehr reichte und ihre Hinterbeine nachgaben ,erhängten sie sich qualvoll. Ich versuchte so viel wie möglich über diese Windhunde zu erfahren und stellte bald fest das es sehr liebe ,verträgliche soziale Hunde sind . Ich erzählte meinem Mann von diesen schönen Hunden und nach ein paar Wochen hatte ich sein Interesse geweckt . Ich nahm Kontakt mit einer Organisation aus dem Internet auf und die schickten mir einige Adressen von Leuten die schon Galgos hatten . Ich wollte diese tolle Rasse mal „Life“ erleben . Wir besuchten eine Frau in Lengede . Sie hatte eine Galgo Hündin , die von einem Jäger stammte , was man ihr leider auch noch ansah . Sie wurde in ihrem vorherigen Leben sehr Misshandelt . Es war eine super liebe und ich war hin und weg !

welpe_trago

         Durch Zufall kam ich dann auf die Seite von Far from Faer, kurz FFF. Und nach einem längeren Gespräch riet man uns einen Welpen zu nehmen ,die bräuchten ja auch ein schönes zu Hause . Unser Galgo war dann auch schnell gefunden „TRAGONCENTE „Dienstag kamen sie aus Spanien , Donnerstag mailte ich die Pflegemama an ,Sonntag morgen19.9.04 war Vorkontrolle und Sonntag Abend hatte ich meinen Galgo TRAGO . 10 Wochen jung und süß wie Schlagsahne . Meine Hündin Tessy,eine Terriermix Hündin, ist Fremden Hunden gegenüber immer sehr griffig und ich hatte große Angst um Trago , aber umsonst es war zwischen den Beiden“Liebe auf den ersten Blick“

.trago_mit-ziehmamma-_tessy

Er ist sehr lernfreudig ,alles was ihn fordert macht er mit Freude sitz,platz,bleib und bald auch „gib Pfote“ und „gib Laut“. Viele sagen ja Windhunde kann man nicht erziehen ,aber das kann ich nicht bestätigen.
Trago lernt sehr schnell . Er geht gut bei Fuß und wenn kein Wild in der Nähe ist läßt er sich super gut abrufen .

trago_wald

Wachstum und Futter
Viele dachten erst er wäre ein Windspiel ,dann ein Whippet und im Moment ähnelt er eher einem Grey . Mir wurde gesagt Galgos/Greys wachsen bis 12 Monate ,ein anderer sagte bis 11 Monate ,wieder ein anderer sagte bis 2 Jahre usw. Ein Greyzüchter sagte :“Sie wachsen bis 15 Monate und dann kommt die Muskelatur . Schauen wir mal wie er sich entwickelt , ich finde ihn jetzt schon wunderschön .

Als Trago zu uns kam war er 10 Wochen,36cm und wog 5,8 Kilo.trago_sofa

Mit 5 Monaten war er 56cm groß und wog 14,45 Kilo.trago_aufmerksam

mit 7 Monaten war er 61cm , wog 20,15 Kilotrago-ball

und hat seinen ersten Hasen gejagd. Bis heute hatte ich gedacht er jagd nicht , tja so schnell kann das gehen. Seit dem müssen wir immer wachsam sein !

Mit einem Jahr war er 65,5cm groß und wog 22,45 Kilotrago-und-pupa

und jetzt mit 18 Monaten ist er 67cm und wiegt 23,45 Kilo.trago-ist-platt

Tay